Symposity 2020 – ab 14. November

Endlich ein Symposium für pflegende Angehörige – von pflegenden Angehörigen

Ein Symposium, so anders, dass wir ein neues Wort schöpfen mussten:
Symposity unter dem Motto „Liebe durchbricht alle Mauern
Aber was ist das?

Symposity ist ein Kunstwort und besteht aus Symposium und Charity.

Ein Event als Zeichen und als Dank an die größte Säule in unserem Pflegesystem, die pflegenden Angehörigen.
Inhaltlich geht es um Informationsaustausch, den guten Zweck und darum sich kennen zu lernen.

Wann?

Ab 14. November 2020 erwarten Dich ganz besondere Mutgeschichten und Impulsvorträge von pflegenden Angehörigen und Experten aus unterschiedlichen Bereichen.

Symposity 2020 wird auf folgenden Plattformen stattfinden:

Facebook-Gruppe – hier anmelden

YouTube-Kanal

und hier auf unserer Webseite

Aber sprechen wir auch mal über unsere (und vielleicht auch Eure) Motive.
Uns alle verbinden so einige Gefühle, Sorgen, Gedanken und Herausforderungen, was dazu führten, dass wir nur noch funktionierten.
Ich selbst fühle mich manchmal wie ein Boxer, der in eine Ecke gedrängt wurde und Schläge abwehrend versucht die Runde zu überstehen. Aber genau diese Passivität verschließt unsere Augen vor den möglichen Lösungen.
Aber wie lange kann es so gehen?
Bis wir selbst pflegebedürftig werden?

So suchten wir nach einem Ausweg. Wie können wir uns in diesem Pflegedschungel zurechtfinden. Wie schaffen wir es, uns neben der Pflege nicht zu vergessen, uns im Alltag nicht allein zu fühlen?

DENN WIR SIND NICHT ALLEIN, wir sind über 3,5 Millionen, pflegende und sorgende Angehörige.
Allerdings, und das ist der Haken, sind wir kaum miteinander verbunden.
Die meisten von uns leben, aufgrund der Pflegesituation, wie auf kleinen Inseln. Alle für sich allein.
Aber das muss nicht sein, denn auch Inseln sind, unter dem Wasser, miteinander verbunden.
Und damit ihr das erkennt, wollen wir mit Symposity Brücken zwischen den “Inseln” errichten, damit jeder erkennt, dass alle „natürlich“ miteinander verbunden sind.

Sei ein Teil von uns, ein Teil von Symposity

Symposity ermöglicht dir Informationsaustausch, Impulsvorträge, neue Kontakte und die Chance, um dich herum ein Inselnetzwerk aufzubauen.

Warum uns die Wertschätzung pflegender Angehöriger so wichtig ist?

  • Mehr als 76 % aller pflegebedürftigen Menschen werden familiär versorgt, davon 53 % ausschließlich von den pflegenden Angehörigen

  • Pflegende Angehörige haben oftmals kaum Zeit abzuschalten, geschweige denn Urlaub oder eine kleine Auszeit zu nehmen

  • Die durchschnittliche Pflegezeit beträgt 63 Stunden pro Woche

  • Es gibt keine geregelte Arbeitszeit und auch keinen geregelten Feierabend

  • Für viele bedeutet das, sie arbeiten 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr

Und genau deshalb haben wir keine Zeit uns lange Vorträge anzuhören, sondern möchten einen positiven Impuls im Alltag haben, der uns sofort weiterbringt.

Symposity vs. Onlinekongress

  • In unserer Facebook-Gruppe wirst Du Dich so fühlen, als wärst Du live dabei und nicht nur virtuell online

  • Kurze Vorträge, damit Du möglichst viele Eindrücke gewinnen kannst und anschließend selbst entscheiden kannst, welche Themen Du vertiefen möchtest

  • Keine ausufernden Interviews – die Bühne gehört ganz und gar unseren Redner*innen

  • Zoom-Vorträge von renommierten Ärzten

  • Alle Vorträge sind kostenlos abrufbar – nicht nur 24 Stunden verfügbar – und bleiben für immer gratis

  • Zoom-Treffen mit unseren Redner*innen zum Abschluss jeden Symposity-Tages

  • Wichtigen Spendenaufruf für die Vereine wir pflegen NRW e.V. und Deutsche Huntington-Hilfe e.V.

  • und natürlich Live-Musik und ein Gewinnspiel!

Wir laden Dich herzlich ein über unser Symposity 2019 mehr zu erfahren auf: www.liebedurchbrichtallemauern.de

Grußwort

Claudia Middendorf

Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten in Nordrhein-Westfalen

„Ich freue mich, dass Frau Pasieka und ‚wir pflegen! In Nordrhein-Westfalen e. V.‘ einen Weg gefunden haben, auch in diesem Jahr mit den pflegenden Angehörigen in Kontakt zu treten und Erfahrungen auszutauschen. Ich habe mich sehr darüber gefreut, Sie im vergangenen Jahr persönlich kennenzulernen und freue mich darauf, auch weiterhin mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Symposity 2020 wünsche ich einen guten und interessanten Austausch!“

Die Redner

Andrea Tippelt

Selbsthilfe – Wie stärke ich meine Nebennieren bei Stress?

Warum bin ich so erschöpft? Eine Ursache kann sein, dass die Nebenniere erschöpft ist und weniger Stresshormone produzieren kann. Ein so kleines Organ kann uns schwach werden lassen oder, wenn es in seiner Kraft steht, energiegeladen sein lassen. Doch, es gibt verschiedene Wege unsere kleinen Nebennieren zu unterstützen und ihnen etwas Gutes zu tun, sodass sie uns weiterhin tatkräftig unterstützen können, damit wir unseren Alltag meistern können, ohne uns „nur so“ durch den Tag zu schleppen.

https://www.andrea-tippelt.com/

Anja Matern

Atme! Kraft und Energie für deinen Tag – (d)ein Morgenritual

Um jeden Tag mit Energie und Freude bewältigen zu können stellte sich mir irgendwann die Frage:
Früher aufstehen, mich sammeln und erden oder länger schlafen und in den Tag stürzen.
Ich habe mich für Ersteres entschieden.
Ganz gleich, was der Tag auch bringen mag: Ich gehe ihm gestärkt entgegen.
Pflegende Angehörige sind besonders belastet.
Mit meinem Vortrag und den praktischen Übungen möchte ich sie dabei unterstützen Entlastung und Entspannung in ihr Leben zu holen.

https://matern.solutions/

https://www.akasha.matern.solutions/

Anke Ehrich

Lebe (jeden Moment), Liebe (unendlich), Lache (jeden Tag) und der Tod. Wie passt das zusammen?

Passt es überhaupt zusammen?

Hallo, mein Name ist Anke Ehrich und ich bin Heilerin für Körper, Geist und Seele. Ich helfe Dir dabei herauszufinden, wer Du wirklich bist, damit Du Dir ein Leben erschaffen kannst, das Du liebst. Keine Krankheit oder Lebenskrise besteht nur aus einem Thema oder lässt sich mit einer einzigen isolierten Methode behandeln. Unter Berücksichtigung Deiner Persönlichkeit und Deiner individuellen Lebensthemen verbinde ich körpertherapeutische, psychologische, energetische und schamanische Heilweisen zu einer ganzheitlichen Behandlungsmethode. Um die gewünschten Veränderungen anzustoßen, sind Offenheit, Herzverstand und die Bereitschaft, sich auf das Gefühl einzulassen, die wichtigsten Voraussetzungen.

https://anke-ehrich.com/

Bianca Thönes

Demenz erleben, verstehen und Glücksmomente schaffen

Seit über 16 Jahren steht für mich als Pflegefachkraft immer der Mensch im Mittelpunkt, nie seine Erkrankung. Die Arbeit mit Menschen mit Demenz bereichert mich und mein Leben. Ich entführe dich einige Augenblicke in die Innenwelt eines Menschen mit Demenz, nimm deine und seine Gefühle und Bedürfnisse wahr.

https://www.instagram.com/demenzcoach_bianca/?hl=de

Brigitte Brzeski

Autorin

Brigitte pflegte sieben Jahre ihren Mann der an Demenz erkrankt war, schrieb ein Buch über ihre Erfahrung, wurde zur engagierten Kämpferin für Menschen die Angehörige pflegen und ist aktives Mitglied bei „wir pflegen NRW e.V.“.

Brigitte Vilgis

1. Wie verliere ich mich NICHT im Thema des „Gebrauchtwerdens“
2. Kleine Übung: Mach‘ zwischendurch bewusst einen Gedankenstopp

Nachdem ich mich selbst im Thema des „Gebrauchtwerdens“ verloren hatte, begleite ich heute Menschen und Unternehmen in ihre volle Kraft mit pragmatischem Coaching und Seminaren.

http://www.brigitte-vilgis.com

Carolin Weber

Positive Einstellung zum Leben/Selbstfürsorge

Wie geht es Dir gerade?

Carolin Weber ist Psychologin und sie beschäftigt sich seit Jahren mit der Frage: Was bringt Menschen zum Wachsen? Was macht uns wirklich glücklich? Sie geht diesen Fragen nach in der psychologischen Beratung sowie bei Seminaren. Sie liebt den Austausch mit Menschen und sie auf dem Weg zu mehr Glück und Freude zu begleiten.
In ihrem kurzen Vortrag wird Sie uns deshalb auch von ihrem Herzensthema erzählen, es wird um die Frage gehen: Wie kann ich eine positive Einstellung zum Leben entwickeln?

http://www.deinherzschlaegtnoch.de/

Christian Boch

Schlaganfall-Vorboten richtig erkennen, um das Schlimmste vorzubeugen

Bei einem Schlaganfall ist Reaktionsgeschwindigkeit wesentlich. Dazu ist es wichtig, sich mit den Symptomen auszukennen, um keine Zeit zu verlieren. Christian macht uns vertraut mit den Vorboten und Merkmalen eines Schlaganfalls, um frühzeitig reagieren zu können.

Gewalt in der Pflege

Christian beleuchtet das Thema „Gewalt in der Pflege“ aus verschiedenen Blickwinkeln und zeigt auf, wie es dazu kommen kann. Natürlich zeigt er uns auch mögliche Wege aus der Gewalt. Sehr spannend.

Corina Block-Brietzke

Vergebung und Energietipps

In meinem Video geht es um die Vergebung. Bei der Vergebung geht es um die geistige und körperliche Entgiftung. Wenn ein Mensch nur in Groll, Verbitterung lebt und nur negative Gedanken hat, dann kann das auf Dauer zu körperlichen Beschwerden kommen.
Mit meinen praktischen und schnellen Energietipps möchte ich unterstützen, um jederzeit wieder in einer kraftvollen und positiven Energie zu sein.

http://www.cbb-team.de/

Dr. Herwig Lange

Nicht-medikamentöse Therapien der HK

Dr. Lange forscht seit 1969 auf dem Gebiet der Huntington-Krankheit (HK) und hat in seiner Dissertation und nachfolgenden Arbeiten die Atrophie des Gehirns bei der HK detailliert beschrieben. Er ist einer der Vorreiter der Erforschung der präklinischen Phase der HK und der Versorgung von Huntington Patienten und Familien in Deutschland. Er gründete zu Beginn der 80ger Jahre die erste Spezialstation für Huntington-Kranke in Düsseldorf, die nach vielen Jahren erfolgreicher Arbeit aufgrund von Umstrukturierungen in der Klinik geschlossen wurde. Trotzdem blieb Dr. Lange ambulant an verschiedensten Stellen massiv in die Versorgung von Huntington Patienten eingebunden und betreut eine der größten Patientengruppen weltweit, teilweise über mehrere Generationen. Am Aufbau des Huntington Schwerpunkts in Münster war er maßgeblich beteiligt und eines der Gründungsmitglieder des GHI. Dr. Lange ist auch in der Deutschen Huntington Hilfe und im Europäischen Huntington Netzwerk sehr engagiert und ein weltweit gefragter Experte auf dem Gebiet der Huntington’schen Krankheit.

Ela Freudenmeer

Wenn es Herausforderungen gibt, nutze das ELA-Prinzip und die Freude kommt zurück

„Die Anschubserin“ Ela Freudenmeer ist als Rednerin & Mentorin unterwegs, um Menschen zu inspirieren und zu unterstützen, sich ihr bestes Leben zu erlauben. Sie zeigt, wie es gelingt, den Alltag mit mehr Gelassenheit und Freude sowie persönlichen Erfolgserlebnissen zu füllen. Acht Jahre lang war sie selbst pflegende Angehörige und weiß daher sowohl um die Herausforderung als auch die Wichtigkeit, sich besondere Lebensmomente zu erlauben.

https://freudenmeer.coachannel.com/

Elke Daun

Austherapiert gibt es nicht. Was man tun kann, um Krankheit und Schmerz mit Leichtigkeit zu begegnen

Elke Daun ist eine Frau die sich aus der tragischen Geschichte zurück ins Leben gekämpft hat. 2014 wurde ihr Leben durch eine Gesichtslähmung durcheinander gewirbelt. Warum für sie das Wort „austherapiert“ nicht existiert und wie sie den Weg aus den Schmerzen und der Lähmung zurück ins Leben gefunden hat wird sie dir erzählen.
Außerdem verrät sie dir eines ihrer Werkzeuge, was du im Alltag nutzen kannst um Krankheit, unangenehme Gefühle wie Ängste, Stress und Sorgen loszuwerden. Für mehr Leichtigkeit in deinem Leben.

https://www.gluecksdenker.rocks/

Jutta Franz-Paul

Die Logopädie bei neurologischen Erkrankungen

Ich bin ist seit mehr als 20 Jahren als Logopädin außergewöhnlich erfolgreich in Voerde tätig. Ich behandle in meiner Praxis Erwachsene, Jugendliche sowie Kinder in den Bereichen Sprechen, Sprache, Stimme und Schlucken. Einer meiner Schwerpunkte sind die neurologischen Erkrankungen.

In meinem Vortrag werde ich über Schluckstörungen bei neurologischen Erkrankungen referieren.

https://www.logopaedie-voerde.de/page/willkommen_2_de.html

Helga Rohra

Was Sie schon immer über Demenz wissen wollten – was nirgend steht

Live und Echt

Helga Rohra ist Selbstbetroffene – Autorin & Demenz-Aktivistin. Sie gewinnt den EU Dementia Award und versteht sich als Demenz-Botschafterin. Außerdem besitzt sie das WHO – Expert-Panel.

Eine Frau, die genau weiß, wovon sie spricht!

https://trotzdem.org/

Gitte Hellermann

Küss Dich endlich selbst wach – lebe Dein wahres ICH trotz aufopfernder Pflege

Entdecke, was bereits in Dir steckt, was andere bereits an Dir schätzen, weil Du DU bist. Kennst Du diese Tage, an denen Du wie gerädert aufwachst und Dich fragst, wie Du den bevorstehende Tag meistern sollst? Alle zerren an Dir und Du selbst bleibst mal wieder auf der Strecke… Was ist mit Deinen Träumen passiert? Du hast es verdient, ein erfülltes und glückliches Leben zu führen – trotz oder gerade wegen der Pflege. Küss Dich selbst wach! Gitte Hellermann zeigt, Dir, wie Du Dich selbst besser wahrnimmst, wertschätzt und lieben lernst. Statt nur eine Rolle für andere zu spielen, wirst Du Dich frei strampeln und authentisch Deinen Weg gehen. Sei mutig, bleibe kurz stehen, reflektiere und richte den Blick nach innen.

https://gittehellermann.de/

Isabell Laura’Adjana

Finde Dein Geschenk für die Welt und Du lebst und bewegst mehr als Du glaubst!

Ich liebe es Frauen auf ihrem Weg zu begleiten, ihre innenwohnende Göttin zu entfalten.
Sie steckt in jeder und verbirgt die wahre Strahlkraft.

Durch die täglichen Herausforderungen und den Kontakt zu vielen Menschen ist die eigene Energie schnell verbraucht und die natürliche Balance gerät schnell außer Gleichgewicht. Das führt dazu, dass mehr Müdigkeit und Unwohlsein auftritt.

https://www.diegoettinindir.com/?fbclid=IwAR2CZp27nXYizZbx2ahsrs7JCvR8vDWRWRRkdR61bwFf-1gJqK03rNeaOeg

Jeanie Krautheim

Achtsamkeit gleich im Alltag mit Herzenergie praktisch leben und lieben

„Wie du (ein „Du“ von Herz zu Herz) im Alltag mit Leichtigkeit Achtamkeit lebst und liebst und jede Tätigkeit mit Herzenergie füllst.
Mit bedingungsloser Liebe geht alles viel leichter. Ich unterstütze Frauen in ihre Herzenergie und Weiblichkeit zu kommen und in ihr zu bleiben,
als Frau, werdende Mutter, Pflegende, Angehörige und vor allem als Mensch mit Herz.
Mit einfachen alltäglichen Achtsamkeitsübungen kannst Du in wenigen Sekunden liebevoll mit dir, im Tun und Angehörigen umgehen.“

https://www.facebook.com/WomanHerzenergie/

Jessica Selge

Stärke kommt von Innen wie du energetisch deinen Pflegebedürftigen stärken kannst

Jessica Selge ist gelebte Vielfalt, eine sogenannte Scannerin und man kann sie einfach nicht in eine Schublade stecken. Als Yinpower Initiatorin begleitet sie Frauen in ein selbstermächtiges weibliches Leben. Als buddhistische Großstadt-Schamanin ist es ihr Anliegen die Menschen in ihre innere Stärke zu bringen und mit diversen Methoden und Schamanischen Ritualen ihnen Heilung erfahren zu lassen. In der Tätigkeit als Emotion & Energy Coach befähigt sie Menschen ihre gelebten Emotionen kennenzulernen, anzunehmen, zu transformieren und in die Heilung der Thema bis auf Zellenebene zu gelangen.

https://jessicaselge.de/

Joana Obenauff

Die Bedeutung von Natur in unserem Leben hat etwas mit Wohlbefinden, Glück und sinnhaftem Leben zu tun!

1. Die Gartentherapie als ganzheitlichen Ansatz für mehr Lebensqualität

2. Gärten als therapeutisches Mittel

Joana Obenauff stellt uns die Gartentherapie als ganzheitlichen Ansatz für mehr Lebensqualität vor. Mit ihrem Büro Wurzelglück ist sie seit 2018 freiberuflich in und um Magdeburg tätig. Sie berät und unterstützt insbesondere KITAs und Senioreneinrichtungen bei der Entwicklung gartentherapeutischer Konzepte und berät zugleich, wie sie das gesundheitsfördernde Potenzial der Natur in den Betreuungsalltag integrieren können. Und da nur ein gesunder Garten zu einem gesunden Mensch führt, gibt sie hilfreiche Praxistipps & Gartentricks, wie Therapiegärten nachhaltig und ökologisch gestaltet und gepflegt werden können. Ihr Wissen und ihre Leidenschaft für mehr Natur im Leben gibt sie in Seminaren und Workshops aber auch an alle Privatpersonen und Interessierten weiter, die wieder Wurzeln schlagen wollen!

http://www.wurzelglueck.de

Lilia Overmann

Mit Mut fangen die schönsten Geschichten an: Tipps für mehr Mut

Ich bin Lilia Overmann, Queenscoach und Mutmacherin. Ich setzte mich für jede einzelne Frau ein, die bereit ist, ihre innere Königin zu befreien. Ich bin eine Mut-Macherin, Mind-Changerin und mache die Frauenwelt stärker, präsenter, feinfühliger, liebevoller und reicher.

Ich sehe dein INNERES LICHT, das DU in DIR trägst.

Ich möchte Dich erleben, wenn Du ganz ehrlich, authentisch, mutig und klar zu Dir selbst bist.

Mein Thema, mit dem ich dir Mut machen möchte, heißt: Mit Mut fangen die schönsten Geschichten an: Tipps für mehr Mut.

http://www.liliaovermann.de

Dr. Marion Benson

„Du musst nichts müssen“ – In 5 Schritten zu mehr persönlicher Freiheit und Selbstbestimmung

Wieviel Freiheit hast du , dein Leben selbstbestimmt zu gestalten? Gerade in der Coronakrise bewegt diese Frage viele Menschen, für pflegende Angehörige ist das Thema ein Dauerbrenner.

Sie müssen funktionieren und kommen dabei selbst zu kurz.

Aber ist das wirklich so? Finde es in diesem Video heraus.

http://www.marion-benson.de

Michaela Winkelmann

Das Leben ist schön!

Seit meiner Jugend prägt die schwere und noch immer unheilbare Huntington-Krankheit mein Leben. Dennoch sage ich jederzeit: Das Leben ist schön! Von einfach ist dabei keine Rede. Als Vorsitzende der Deutschen Huntington-Hilfe e.V. werde ich Einblicke in unsere vielfältige Vereinsarbeit geben, und erläutern was mich antreibt, mich ehrenamtlich für eine bessere Lebenssituation der Huntington-Familien einzusetzen.

https://www.stark-mit-huntington.de/

Nicole Kruse-Banken

Schenke Deinem Herzen ein Lächeln

Hallo, mein Name ist Nicole Kruse-Banken, ich bin Expertin für Klang und Agilität. Mit meinem Herzensbusiness „Im Einklang sein – emotionale und körperliche Entspannung erleben“ lade ich gestresste Menschen ein aus ihrem Hamsterrad Modus auszusteigen und ihr Denken, Fühlen und Handeln wahrzunehmen. Zur Ruhe zu kommen, Klarheit und Energie zu gewinnen, um dann ganz bewusst neue Wege einzuschlagen, für mehr Gelassenheit/Leichtigkeit im Sein.

https://www.nicole-kruse-banken.de/

Petra Siegel

Nehmt Euch an die Hand

Kraft und Unterstützung ist körperlich spürbar. Entspannung können wir auch auf Körperebene übertragen. Über den Körper können wir Zugang zur Seele finden. Wie das geht, zeigt Petra Siegel in ihrem Vortrag.

https://www.zentaura.de/

Prof.Dr. Carsten Saft

Morbus Huntington – Beispiel für eine vererbte neurologische Erkrankung

In einem eindrücklichen Vortrag erklärt der Experte vom Huntington-Zentrum NRW, Klinik für Neurologie, St. Josef Hospital, Bochum, die medizinisch fundierte Sicht auf die neurologische Erkrankung „Morbus Huntington“ – absolut sehenswert.

Regina van Ophuysen

Öl-tastische Handanwendung – denn Berührungen sagen manchmal mehr als Worte

Seit Jahren nutze ich die wunderbaren doTERRA Öle und habe 2019 den Kurs aromatouch Technique absolviert. Ich habe die Handanwendung so oft ich konnte bei meiner an Alzheimer erkrankten Mutter angewendet und war jedes Mal wieder überwältigt von den Veränderungen, die sich zeigten.

https://www.facebook.com/Riloil-Reginavanophuysen-100586405050937/

Sandra Wollersheim

Erfolgskonzept Hypnosetherapie – Finde zurück in die Lebensfreude

Ich unterstütze Sie dabei mit Hypnose und Mental-Coaching erfolgreich Depressionen, Burn-Out und Lebensblockaden zu überwinden, um in Ihre volle Kraft zu kommen. Durch Lösungen jenseits des Verstandes findest Du zurück in Deine Lebensfreude.

https://hypnose-rheinsieg.de/

Sofia Jüngling

unserekleinen.dahamas sind eine inklusive 2Generation WG von Studierenden mit einem Menschen mit demenzieller Erkrankung

In meinem Leben wurde ich schon früh mit chronischer Erkrankung und deren gesellschaftlichen Folgen konfrontiert. Seit 2017 lebe ich mit meinem an MS erkrankten Papa und daraus resultierenden demenziellen Symptomen zusammen. Mittlerweile meistern wir unseren Alltag in einer inklusiven Wohngemeinschaft mit Hündin und Gemüsegarten.

https://www.instagram.com/unserekleinen.dahamas/?hl=de

Stephanie Kiel

Guter Schlaf ist kein Luxus

Guter Schlaf ist die Voraussetzung für Lebensqualität, Leistungsfähigkeit und die optimale Nutzung der körpereigenen Selbstheilungskräfte. Auch die Sorge um einen pflegebedürftigen Menschen kann zu schlechtem Schlaf führen. Ein Pflegender, der nicht gut schläft, ist auf Dauer selber gefährdet krank zu werden. Jeder kann seine Fähigkeit gut zu schlafen positiv beeinflussen. Leicht umsetzbare Tipps und nützliches Hintergrundwissen finden Sie in diesem Beitrag.

Arbeit mit Klangschalen für pflegende Angehörige

Pausen und eigene Erholung sind Mangelware? Die Arbeit mit Klangschalen ist eine gute Möglichkeit in kurzer Zeit in einen tiefen Entspannungszustand zu kommen:
– der Muskeltonus sinkt, Herzschlag und Blutdruck normalisieren sich
– der ganze Organismus entspannt sich
– die Gehirnströme beruhigen sich, das parasympathische Nervensystem wird gestärkt
– die Schlafqualität kann verbessert werden.
Das alles können Sie selber für sich tuen. Ich zeige Ihnen wie.

https://stephaniekiel.de/

Tanja Below

1. Validieren, aber wie?

2. Demenz – Angehörige entlastend begleiten

Mit Ihrem Vortrag erzählt Tanja Lüsgen-Below von Ihrem eigenen Prozess, den sie durchlaufen hat, um die Demenz und damit verbundene Persönlichkeitsveränderung ihrer Mutter anzunehmen. Hierzu gibt sie Betroffenen in Ihrem Vortrag Methoden an die Hand, die zur Akzeptanz führen und den Umgang mit Demenz leichter machen. 

Ulrike D. Paulmann-Erlinghäuser

Los lassen ist Liebe – und es geschieht zur rechten Zeit

Nahe Menschen lange  oder kurze Zeit intensiv in ihrem Leben zu begleiten bedeutet ebenfalls in Demut und Liebe zu leben. Dankbar zu sein an ihrer Seite sein zu dürfen und sie auch in Frieden gehen zu lassen.

https://www.heilpraktikerin-erkelenz.de/

Christian Pälmke

Pflegende Angehörige haben eine Stimme – wir pflegen NRW e.V. Der im Jahr 2016 gegründete Verein ist die Interessenvertretung pflegender Angehöriger in Nordrhein-Westphalen. Zudem engagiert sich der Verein sehr stark in der Selbsthilfe für pflegende Angehörige. Grund genug also, den Verein im Rahmen von Symposity 2020 vorzustellen und zum Mitmachen zu motivieren.

https://www.wir-pflegen.nrw/

Jörg Marx

Mühlheimer Erklärung zur Würde und Lebensqualität Pflegebedürftiger und deren Pflegender

Die Mülheimer Erklärung ist das Leitbild der mit der Stadt verbundenen Bürgerinnen und Bürger, der  ambulanten und stationären Einrichtungen, die sich für die Menschen engagieren, die von ihren Angehörigen oder von professionellen Diensten gepflegt werden.

Sie setzt sich mit Nachdruck und Entschiedenheit dafür ein, das Thema Pflege als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu begreifen und überall dort, wo es in unserer Stadt möglich ist, sich für den Erhalt und die Entwicklung guter Lebensbedingungen einzusetzen.

Katrin Jahns

Online-Selbsthilfe Initiativen für pflegende Angehörige | Vorstellung der App in.kontakt – Netzwerk für pflegende Angehörige

Mit dem Modellprojekt „Online Selbsthilfe Initiativen für pflegende Angehörige“ (OSHI-PA) wird erstmals eine App-gestützte Selbsthilfelösung bereitgestellt, die die klassische Selbsthilfe vor Ort ergänzt und unterstützt. Die App in.kontakt ist für Smartphones und Tablets verfügbar und bietet pflegenden Angehörigen einen Weg aus der häufig erlebten Isolation. Projektleiterin Katrin Jahns von wir pflegen NRW e.V. stellt die Entwicklung und Handhabung der App vor.

Martha Neumann

WEG-GEHfährten Aachen – Wohnprojekt für leicht bis schwerbehinderte junge Erwachsene

Martha Neumann aus Aachen pflegt seit fast 30 Jahren ihre Tochter. Aufgrund der fehlenden Unterstützung für pflegende Eltern gründete sie die Selbsthilfegruppe der „WEG-GEHfährten Aachen“, ein sehr engagiertes und ambitioniertes Wohnprojekt für leicht bis schwerstbehinderte junge Erwachsene. Im Interview mit Christian Pälmke von wir pflegen NRW gibt sie einen Einblick in ihre Lebenssituation, stellt Forderungen für Veränderungen und berichtet von der Arbeit für pflegende Angehörige vor Ort.

Thomas Wähnelt

Teamleiter Leistungen bei der AOK Hamburg/Rheinland – Die Gesundheitskasse

Vorstellung von Pflegeleistungen

Durch unsere Beratung bei der AOK setzen wir uns stark dafür ein, dass den Pflegebedürftigen schnelle Hilfe zuteil wird. In Zeiten, in denen Personen, welche die Pflege zuhause erbringen und dadurch stark eingespannt sind, ist es für uns wichtig schnell und unbürokratisch zu helfen.

Die Musiker

Daniel Gardenier

Ein musikalisches Erlebnis für jeden Geschmack

Ob Pop, Rock, Jazz, Swing oder Oldies – diese einzigartige Mischung und seine markante Bariton-Stimme sind bei Daniel Gardenier unverkennbar. Er überzeugt bei
seinen Auftritten nicht nur mit seiner Stimme, sondern auch mit seiner Fingerfertigkeit an der Gitarre.

Ann-Kathrin Scholten

Singer & Songwriterin aus Wesel

ANNI ist eine 21 Jahre alte Singer und Songwriterin aus Wesel und heißt mit richtigem Namen Ann-Kathrin Scholten. Seit ihrem sechsten Lebensjahr macht sie Musik im Chor und seit vier Jahren ist sie mit ihrer Gitarre bei verschiedenen Veranstaltungen wie Acoustic Lounge am Tenderingsee oder den DIN-Tagen unterwegs. 2018 konnte Ann-Kathrin mit ihrem Gesang sogar eine Jury überzeugen und gewann den Musikwettbewerb „Hünxe – Deine Stimme“.

Cesare & Friends

Cesare Siglarski, Anna Jakob & Pat Klijn

Unter seinem Künstlernamen „Cesare Acoustic“ ist der Musiker Cesare Siglarski seit Ende 2011 mit verschiedensten bekannten Cover-Songs der 60er Jahre bis heute (Folk, Pop, Rock) musikalisch sehr erfolgreich unterwegs. Seitdem hat er über 1000 Konzerte unterschiedlichster Art gespielt und ist zum Beispiel ein gefragter Musiker für Stadtfeste, Hochzeiten oder Geburtstage.

Bei seinem Live-Stream währnd Symposity 2020 wird er musikalisch von Pat Klijn (Piano) und Anna Jakob (Gesang) unterstützt.

Anna Jakob unterstützt den Cesare und Pat mit ihrer wunderschönen Stimme. Sie gehörte zum einem Projekt der Rockschule Merhoog an dem Cesare der Dozent war.

Pat Klijn ist frisch ausgebildeter Audioengineer, macht seit über 20 Jahren Musik als DJ, Produzent und begleitet seit ca. 8 Monaten Cesare hin und wieder am Klavier.

Julika Elizabeth

Singer, Songwriter

Singer/Songwriterin aus Düsseldorf, komponiert seit dem 9. Lebensjahr eigene Songs mit englischen Texten. Darüberhinaus ein großes Repertoire an Coversongs aus unterschiedlichen Musikjahrzehnten zwischen den 60ern und modernen Hits.
Bevorzugte Genres sind Pop, Melody Rock & Indie.
Neben Liveauftritten ohne Samples und Playback arrangiert und produziert sie ihre eigenen Stücke und veröffentlicht ihre Musikvideos auf YouTube.
Seit 2016 zahlreiche Auftritte in privaten Zirkeln, Clubs, Szene-Kneipen, Open-Stage-Konzerten, Akustik-Slams, Open-Air-Konzerten und bei Festivals.
Mit ihren Texten greift sie Themen der jungen Generation auf, transformiert eigene Erlebnisse auf metaphorische Weise und macht das sie Bewegende der Zeit über neue Sp

Danny

Weitgereister Straßenmusiker

DANNY, ein Vollblutmusiker mit Wurzeln in Berlin. Sein Zuhause ist die ganze Welt, sein temporäres Lager die Rhein-Metropole Köln. Der 27 jährige Singer Songwriter stand in den letzen 6 Jahren für mehr als 700 Konzerte weltweit auf den Bühnen, darunter u.a. in New York, Tel Aviv und Amsterdam. Das Außergewöhnliche an seiner musikalischen Reise: 2017 bis 2018 war er für die Freiheit seiner Musik wohnungslos auf Europa Tour.
Seine Musik spiegelt auch genau diese Lebenseinstellung und Erfahrungen wieder: Lebensbejahende Songs, die dazu einladen, Teil (s)einer bunten Reise zu werden. Ein eigenständiger Mix aus Straßenmusik, zeitgemäßem Singer-Songwriter-Pop und authentischem Storytelling über jemanden, der mutig genug ist, das Unmögliche möglich machen zu wollen, aus der Norm auszubrechen und Umwege zu gehen, um hinter den Horizont zu blicken.

Bobby Anne Baker

Bekannt aus TV -Radio Charts mit Musikgenre von: Schlager – Rock – Pop – Jazz – Chanson.

Die Initiatorin

Sylvia Pasieka

Symposity-Veranstalterin | pflegende Angehörige | Mutter | selbständige Bilanzbuchhalterin | Speakerin I Mentorin I Betreuungskraft nach §43b, 53cSGBXI (Familie | Business | Pflege)

Sylvia pflegt ihre Mutter seit 30 Jahren mit ihrer Familie in häuslicher Umgebung.
Ihre Mutter Hedwig ist an Huntington erkrankt. Neben der Pflege ist sie seit sieben Jahren als selbständige Bilanzbuchhalterin mit ihrem Lohn- und Buchhaltungs- und Büroservice tätigt.
Ihre Tochter Victoria und Hund Lexi gehören ebenfalls zur Familie.
Mit dem Symposity-Forum 2019 am 9. November vergangenen Jahres ist ihr größter Traum in Erfüllung gegangen. Über 150 wunderbare Menschen waren an diesem Tag ein Teil von Symposity. Es sind viele wunderbare Herzverbindungen entstanden und es wurden sehr viele Mauern durchbrochen, innerlich wie auch äußerlich, denn viele Pflegende Angehörigen ziehen sich, aus Angst oder Scham, immer mehr zurück.
Der Wunsch ist in ihr entstanden, nach dem sie gemerkt hat, wie wichtig es ist sich bei der Pflege eines Angehörigen nicht zu vergessen. Wie wichtig es ist, sich ein gutes Netzwerk aufzubauen und auf die eigenen Bedürfnisse zu achten. Denn nur wenn der pflegende Angehörige glücklich ist, kann er auch andere glücklich machen. Ein gutes Netzwerk ermöglicht kleine Auszeiten aber auch sehr schnell an wichtige Informationen zu kommen. Es ist auch in schlechten Zeiten wichtig sich nicht allein zu fühlen.
Und genau das macht Symposity aus.

Unsere Partner

Christian Pälmke

Mitglied im Bundesvorstand von wir-pflegen.nrw und Vorsitzender des Landesvereins Nordrhein-Westfalen

Pflegende Angehörige haben eine Stimme – wir pflegen NRW e.V. Der im Jahr 2016 gegründete Verein ist die Interessenvertretung pflegender Angehörige in Nordrhein-Westfalen. Zudem engagiert sich der Verein sehr stark in der Selbsthilfe für pflegende Angehörige. Grund genug also, den Verein im Rahmen von Symposity 2020 vorzustellen und zum Mitmachen zu motivieren. Der Verein ist Kooperationspartner dieser wunderbaren Veranstaltung.